Der Fick mit der besten Freundin

12. April 2010 Posted by Erotische Geschichten 7 thoughts on “Der Fick mit der besten Freundin”

Es war Samstagabend und ich saß gelangweilt zu Hause und schaute Fern. Mein Handy summte, ich schaute drauf und hatte eine Kurznachricht von meiner besten Freundin bekommen. Sie hatte wieder mal Probleme mit ihrem PC und bat mich mal nachzuschauen was damit los ist.

Ich sagte zu und war ca. 10 min später bei ihr. Freudig wurde ich von meiner besten Freundin begrüßt, dabei drückte sie ihre dicke Titten gegen meine Brust.

Die prallen Brüste meiner besten Freundin waren immer ein Blickfang für mich, besonders ihre großen Nippel und den geilen Körper.

Ich stiefelte langsam ihr hinterher und betrachtete sie. Wie immer war meine beste Freundin lechzend angezogen, mit einem schwarzen Rückenfreien knielangen Kleid, das vorn einen tiefen Ausschnitt hatte und schwarze Strumpfhose war der krönende Abschluss.

Wir gingen ins Wohnzimmer und ich machte mich gleich daran zu schaffen den Rechner wieder zum Laufen zu bringen. Nach 20 min lief der PC wieder, ohne zu mucken und sie war wieder Happy. Meine beste Freundin wollte mich als Dankeschön zum Essen einladen.

Da ich ja nichts vor hatte fuhren wir los,. Wir besorgten uns was zu essen und fuhren anschließend an einen abgelegenen Ort. Als meine beste Freundin und ich im Auto alles aufgegessen hatten, stieg sie aus und machte es sich auf der Motorhaube gemütlich.

„Was meine beste Freundin wohl unter dem Kleid trägt“ fragte ich mich und stieg ebenfalls aus. Ich setzte mich ebenfalls auf die Motorhaube neben ihr. Dann musste ich dringend austreten. Ich rutschte also von der Haube und sagte Lena, dass ich mal für kleine Jungs müsse.

Nach ca. 1 min ging ich zu ihr zurück und blieb völlig entgeistert vor dem Auto stehen. Meine beste Freundin mit den DD-Titen streckte mir ihre knackigen Brüste und ihre rasierte Spalte entgegen. Ich konnte nicht anders, ich musste sie anstarren. Dabei merkte ich, dass ich schon einen Ständer in der Hose bekam.

Meine beste Freundin saß breitbeinig auf der Motorhaube, an ihrer Fotze rumspielend und sagte: „Das essen war die Vorspeise. Ich bin die Hauptspeise und das Dessert. Ich möchte von Dir einen geilen Fick bekommen!“ Meine Hose beulte sich noch mächtiger aus und ich trat langsam an sie heran.

Stehend vor ihr sah ich jetzt, dass sie Strapse mit einem Strapsgürtel trug. Ihre Fickspalte sah so einladend aus und erst ihre schönen großen Nippel – ja, ich wollte ihr den besten Fick ihres Lebens besorgen.

Ich war bereit, meine beste Freundin zu ficken. Ich legte meine Hand auf ihr rechten Innenschenkel und streichelte sie zärtlich. „Lena, ich wollte dich schon immer mal vögeln und werde dir jetzt einen geilen Fick beschaffen“ sagte ich.

„Dann wird es aber Zeit, denn wir beide haben jetzt viel nachzuholen. Komm fick mich mit deinem geilen Schwanz “ stöhnte meine beste Freundin mir ins Ohr und das ließ ich mir nicht zweimal sagen. Meine beste Freundin, wie sie so vor mir stand mit ihren dicken geilen Brüsten, zog mir meine Hose aus.

Sie war jetzt total geil, rutschte noch näher an mich heran und ich konnte mich nicht mehr halten. Vor ihr niederkniend begann ich ihr bereits feuchtes Loch zu lecken. Mensch, meine beste Freundin war so richtig geil super nass, dass ich nun mit meinem Fickprügel vorsichtig auf die Spalte schlug, immer wieder und es dauerte nicht mehr lange, bis ich ihr meinen Schwanz ganz tief in ihre nasse Fotze steckte.

Ich begann, ihr den Fick ihres Lebens zu besorgen und stach immer heftiger zu. Aufbäumend, die Hände an den Titten massierend, stöhnte meine beste Freundin Lena sehr laut auf. Wir beide umschlungen uns und konnten unsere Hände nicht voneinander lassen, während ich mit meinen rhythmischen Bewegungen immer mehr laute Aufschrei von ihr zu hören bekam. Leider kam ich viel zu schnell, spritzte aber auf ihre Möse, verrieb alles mit der Eichel um das Loch.

Meine beste Freundin kannte kein Erbarmen.Für ihren zweiten Fick blaste sie mir meinen Schwanz sofort wieder hart und ich konnte ihn wieder bis zum Anschlag in ihre Saftmöse versenken. Langsam fickend, umfasste ich Lenas Beine und stieß jetzt härter zu, was ihr wohl sehr gefiel. „Ohhh jaaa, gib’s mir.

Fick mich durch du geiler Stecher“ sagte sie und meine Bewegungen wurden schneller und noch heftiger. Nach schnellem Stellungswechsel, fickte ich sie jetzt von hinten. Das Klatschen ließ uns immer geiler werden, bis wir diesmal gemeinsam zum Höhepunkt gekommen sind.

Kurz in ihr verbleibend zog ich den Schwanz heraus trat ein Schritt zurück. Sie drehte sich um, erfasste meinen immer noch harten Prügel und lutschte mir in der Hocke alles schön genüsslich sauber. „Leckeres Dessert dein Sperma“ sagte meine beste Freundin und daraufhin küssten wir uns leidenschaftlich.

Wir zogen uns an und ich brachte Lena, mit noch 2 weiteren Zwischenstopps, nach Hause. Wir verabredeten uns für das nächste Wochenende und das ist eine andere geile Geschichte …

Tags: , ,

7 thoughts on “Der Fick mit der besten Freundin”

  1. SexyMiMix3 sagt:

    :blasen :blasen :blasen :poppen 😯 :peitsche

  2. SexyMiMix3 sagt:

    :dreier :bett :blasen :sm :poppen

  3. hamudi sagt:

    :poppen :blasen :poppen

  4. hamudi sagt:

    :bett :brueste :dreier

  5. natalie sagt:

    :blasen :abspritzen :blasen :bett :brueste :bett :dreier :poppen :dreier

  6. lol sagt:

    :bett ich liebe sex :poppen :dreier ich bin ein Mädchen und habe mal mit meiner bf gefickt :bett :brueste :poppen

Schreibe einen Kommentar