Am Gartenzaun gefickt

22. Juni 2009 Posted by Erotische Geschichten 0 thoughts on “Am Gartenzaun gefickt”

Andreas ist seit langer Zeit mein bester Kumpel. Wir unternehmen viel gemeinsam und haben jede Menge Spass. Wie auch vor ein paar Wochen – Er hatte einen gemeinsamen Wochendurlaub mit ein paar seiner Freunde organisiert und auch mich dazu eingeladen.

Einer seiner Freunde heißt Mike. Ich habe ihn auf diesem Ausflug das erste Mal gesehen und ich muß sagen, er war verdammt süss. Beim ersten Augenkontakt hat er mich bereits zu lieb angelächelt. Wirklich ein geiler Typ.

Am zweiten Tag unseres Ausflugs war es sehr heiss. Andreas und ein anderer Freund von ihm wollten Bullenreiten gehen auf einem etwas entfernterem Bauerhof. Ich blieb aber auf unserem Bauernhof, da mich das interressierte. Auch Mike ging nicht mit, da er Probleme mit seinem Knie hatte und somit kein Verletzungsrisiko eingehen wollte.

m Freien gab es eine Dusche, die man bei gutem Wetter etwas abgeschirmt mit Bäumen gut nutzen konnte. Das ließ ich mir nicht nehmen und wollte mich so abkühlen.

Ich genoss die frische Dusche bei diesem heissen Wetter sehr. Ich legte mein Handtuch hinter die Dusche auf einen Gartenzaun, welcher direkt vor einem kleinen Hang stand.

Als ich mit Duschen fertig war, bemerkte ich das mein Handtuch wohl durch Wind den Hang hinuntergefallen war. Ich wusste mir nicht anders zu helfen, als meine Brüste und meine Muschi mit meinen Händen zu bedecken und nach Mike zu rufen, dass dieser mir ein neues Handtuch bringen konnte.

Mike eilte nach meinen Rufen sofort zu Hilfe und brachte mir ein Handtuch. Als er mir das Handtuch in die Outdoor-Dusche gab, mußte ich kurz eine Hand von meinen Brüsten nehmen, um nach dem Handtuch zu greifen. Dadurch konnte Mike kurz meine Brüste sehen – Dabei strahlte er mich mit großen Augen an.

Ich sagte: „Danke, dass du mir das Handtuch gebracht hast.“ und lächelte ihn an. Im gleichen Moment konnte ich sehen, wie sich seine kurze Short zu Bewegen begann. Er bekam an mir einen großen Ständer, welcher sich durch die Seite der Short hinvorschob.

Schnell tat er seine Hand davor und sagte: „Entschuldigung, tut mir echt leid!“ Ich lächelte ihn an, denn ich fand diese Situation sehr erregend. „Nein, kein Problem du schmeichelst mir nur damit!“ erwiderte ich ihm. Er wollte schon schnell gehen, als ich ihn mit den Worten „Vielleicht brauchst du auch eine Abkühlung?“ davon zurückhielt.

Ich irgendwie Lust bekommen den schönen und großen Schwanz des gut gebauten Burschen blasen und reiten zu wollen. Duzu griff ich zu den Waffen einer Frau. Ich ließ das Handtuch fallen und sagte: „Komm her!“
Wie gebannt er auf mich zu und ich müßte ihn sofort. Sein Schwanz war richtig hart und groß – Das konnte ich gleich spüren, als er sich an meinen nackten Körper drückte.

Als er anfing meine Titten zu lecken, hielt ich es nicht mehr aus und ging vor ihm auf die Knie. Lüstern schob ich mir seinen dicken Prügel in den Mund. Beim Blasen konnte ich schon einen ersten, leckeren Lusttropfen schmecken.

Da ich wollte, dass er mich noch richtig fickt, bevor abspritzt, hörte ich auf zu lutschen. Ich lehnte mich gebückt an den Gartenzaun hinter dusche und spreizte vor ihm weit meine Beine. „Fick mich jetzt!“ forderte ich ihn gierig auf.

Sofort war er zur Stelle. Als er mir sein großes Fickrohr in den Fotze schob, musste ich laut vor Geileheit aufstöhnen. Er hat mich bestimmt eine ganze Stunde ausgiebig auf dem Gartenzaun gefickt. Ich musste laut schreien als ich kam, da er meine Fotze so heftig penetriert hat.

Dann merkte ich, er würde auch gleich kommen. Ich ging sofort auf Knie, dass ich sein Sperma in den Mund bekommen konnte. Stöhnend spritzte er mir fünf große Spritzer Sperma in den Mund und ich konnte seinen leckeren Liebessaft in vollen Zügen geniessen.

Als die anderen wieder zurückkamen, taten wir als ob nicht gewesen wäre. Doch wir beide wussten, dass wir einen unglaublich geilen Fick auf dem Gartenzaun erlebt hatten.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar