Nadine fickte meinen Schwanz

22. Mai 2009 Posted by Erotische Geschichten 1 thought on “Nadine fickte meinen Schwanz”

Mike und ich tranken jede Menge Cocktails, da auf dieser Party alles kostenlos war und der große Alkohol-Vorrat anscheinend auch nie zu Ende ging. Es war die Party von unserem Kumpel Jay – Er hatte Geburtstag und Sturmfrei. Es war bereits 3.00 Uhr am Morgen und alle waren sehr betrunken.

Den ganzen Abend über mußte ich sie immer wieder beobachten – Nadine, die geile, blonde Fotze aus meiner Schule. Ich war schon lange scharf auf sie gewesen, hatte mich aber nie getraut sie anzusprechen. Sie hatte wohl bemerkt, wie ich sie schon den ganzen Abend über angestarrt hatte. da sie mich mehrfach angelächelt hatte.

Unerwartet lief sie an mir vorbei, blieb kurz stehen und sagte: „Ich schlafe oben im Vorraum – Dort ist sonst niemand!“

Sie lächelte und lief sofort weiter zu den Treppen nach oben. Bevor sie die Treppen hinauf ging, drehte sie kurz ihren Kopf zu mir und zwinckerte mit ihrem rechten Auge. Dann konnte ich den heissen String an ihrem Arsch durch den kurzen Rock beim hinaufgehen der Treppen deutlich sehen. Ich war sprachlos.

Mike hatte die Situation kurz mitbekommen und sagte: „Man Alter, die will dich ficken! Du mußt gleich hoch und ihr deinen kolben reinschieben!“ „Meinst du?“, fragte ich dümmlich. „Geh-Jetzt sofort du Idiot, die ist besoffen! So eine Chance bekomst du bestimmt so schnell nicht mehr bei der geilen Schlampe!“

Ich nahm meinen Mut zusammen und ging die Treppen hoch. Langsam öffnete ich die Türe des Vorraums und sah Nadine zugedeckt auf der Matratze liegen. „Schön das du auch hier schläfst. Schließ bitte die Türe, ich möchte beim Schlafen nicht gestört werden!“ Ok, sagte ich und schloss die Türe mit dem Schlüssel ab.

Nadine stand plötzlich auf und ließ das Leintuch mit dem sie bedeckt war fallen. Sie war nackt! Ich konnte ihre geilen, großen Titten und ihre glatt rasierte, heisse Fotze sehen. An diesem Anblick hatte ich schon so oft abgewichst und jetzt wurde dieser Traum war!

Sie kam auf mich zu und drückte mich mit ihrem heissen Körper gegen die Wand. Dabei blickte sie nach unten sagte: „Wie ich merke, möchtest du das wohl auch schon länger!“ Dann küsste sie mich wild mit ihrer Zunge. Mein Schwanz spannte schon in der Hose

Sie fing an mein Hemd zu öffnen und sich langsam nach unten zu küssen. Dann riss sie meine Hose auf und sagte:“Ich will dir jetzt erst mal einen Blasen, dass beim Ficken später dann nicht so schnell kommst!“ Kaum ausgesprochen, hatte sie auch schon meinen pochenden Ständer in der Hand und fing an ihn zu wichsen. „Das wollte ich schon länger bei dir mal machen!“

Sofort schob sie sich meinen harten Schwanz zwischen ihren dicken Blaselippen tief in den Mund. Ich mußte laut aufstöhnen – Das machte sie immer geiler und sie lutschte immer heftiger, bis Speichel und Lusttropfen aus ihrem Mundwinkel auf ihre dicken Titten liefen.

Dann nahm sie ihre nassen Tiiten und fickte damit wippend meinen Schwanz. Nach kurzer Zeit sagte ich: „Oh NAdine, ich komme bald!“ „Oh nein, aber nicht auf meinen Titten!“ sagte sie und sopfte sich sofort meinen Schwanz wieder in den Mund! Das hielt ich nicht mehr aus. Oha ja, stöhnte ich laut auf. Sie hörte dabei auf zu blasen und hatte meinen Schwanz ganz im Rachen. Sie ließ mich genüßlich in ihrem Mund abspritzen und schluckte alles hinunter.

Sie setzte sich mit verscmiertem Mund und stand hächelnd und verschwitzt vor ihr. Sie spreitzte ihre Beine und fing nun an, ihre Fotze vor mir zu Fingern.

Langsam und stöhnend fragte sie mich: „Gefällt dir das?“ Iher Antwort bekam sie sofort wortlos: Mein Schwanz schon wieder in die Höhe und war knallhart!

„Setze dich!“, stöhnte sie mich an. Ich folgte ihren Worten und sie sprang sofort auf mich, um sich dann meinen Schwanz in ihre nasse Fotze zu schieben!

Dieses geile Stück fickte und mich eine geschlagene Stunde lange und fingerte dabei ihre Fotze. Zwei Mal schrie sie in dieser Zeit: „Oh, fick mich, oh ja ich komme!“ Ich glaube, sie hatte einen Multiorgasmus gahabt!

Anschließend schliefen wir zusammen ein. In der Nacht wurde ich wach, da sie wieder meinen Schwanz hochwichste und geblasen hatte – Wieder fickte und ritt sie mich mit ihrer nassen und dauergeilen Fotze! Vier Mal trieben wir es in dieser Nacht und ich hatte ebenso oft abgespritzt! Am nächsten Tag tat mein Schwanz richtig weh!

Nach dieser geilen Partynacht war ich einen Monat mit Nadine zusammen, bis ich wieder Lust auf neues und frisches Fickfleisch hatte. Das ist aber eine andere Geschichte …

Tags: , ,

1 thought on “Nadine fickte meinen Schwanz”

  1. Ralf sagt:

    wer hat Lust zu f***** mit meinem großen Schwanz

Schreibe einen Kommentar