Sandys geile Sexerlebnisse in Amerika Teil 4

19. November 2009 Posted by Erotische Geschichten 0 thoughts on “Sandys geile Sexerlebnisse in Amerika Teil 4”

Sandys Gastvater stand plötzlich auf und sagte:“Sandy kiss my wife!“ Sandy ließ sich das nicht zweimal sagen. Sie rückte ein Stückchen näher zu ihrer Gastmutter heran. Zuerst zogen sie jeweils ihr T-Shirt aus und den BH. Sandy begann die prallen Brüste ihrer Gastmutter zu streicheln.

Ihre Nippel wurden steinhart. Sie sah, wie ihre Gastmutter es genoss, von dem jungen Ding Sandy angefasst zu werden. Nun nahm Sandy die dicken Titten ihrer Gastmutter in die Hand, beugte ihren Kopf nach unten und küsste ihre Nippel. Zuerst mit der Zunge und dann mit dem ganzen Mund. Sandy wurde dabei so langsam feucht und spielte an ihrem Fötzchen herum.

Sie steckte sich ihren Finger in die Muschi und begann sich selbst zu befriedigen! Ihre Gastmutter beendete das Nippellecken und zog Sandys Kopf nach oben. Beide küssten sich nun leidenschaftlich. George konnte es kaum glauben, was er da sah. Er hatte sich seine Hose schon ausgezogen. Er griff nach seinem harten Schwanz und holte sich im stehen einen runter. Sandy sah ihren Gastvater im Augenwinkel und wollte natürlich, dass er sowohl sie als auch ihre Gastmutter fickt. Das heißt, er darf sich nicht bis zum Schluss selbst befriedigen. Sie stand schnell auf, zog seine Hand zur Seite und biss in seine harten Nippel. George seufzte vor Geilheit. Sandys Gastmutter stand nun ebenfalls auf und zog ihre Gasttochter zu sich heran. Sie griff von hinten an ihr Analloch und bewegte sich rhythmisch mit ihren langen schönen Beinen. Sandy verstand.

hre Gastmutter will mit ihr einen heißen Tanz für George hinlegen. Beide kreisten ihre Hüften und Sandys geile amerikanische Gastmutter spielte an ihrem schon überaus nassen Fötzchen herum. Nun kniete sich ihre Gastmutter auf den Boden, spreizte Sandys Beine und leckte das junge Fötzchen. Zeitgleich steckt sie ihr drei Finger in die Muschi: Immer wieder rein und raus. Sandy merkte, dass sie gleich kommt und brach das Fingern ihrer Gastmutter ab. Sie will von George zum Höhepunkt gefickt werden. Sandy nahm Georges Hand und führte ihn zum Wohnzimmertisch.

Sie legte sich auf ihn, die Beine auseinandergerissen und George steckte ihr seinen prallen Schwanz ganz langsam in ihre rasierte Fotze. Sandy begann zu stöhnen. George wurde währenddessen beim Ficken immer härter. Er packte ihre Oberschenkel und bumste sie zum Multiorgasmus. Sandys Gastmutter leckte ihr währenddessen die jungen Knospen. George, der immer noch einen steinharten Prügel hatte, packte nun seine Frau. Nun fickte er sie und Sandy leckte die Titten ihrer Gastmutter. Auch ihre Gastmutter zuckte beim ficken zusammen, weil ihr Orgasmus das Universum sprang.

Ja, und zum Schluss blieb noch George übrig. Er hatte immer noch nicht abgespritzt. Sandy und ihre Gastmutter schauten sich an und zeitgleich legten sie George flach auf den Boden. Beide nahmen abwechselnd seinen Schwanz in den Mund, so als ob es der beste Lolli aller Zeiten wäre. Sie konnten es kaum erwarten, dass George abspritzt und beide gaben ein Blaskonzert der Extraklasse. Sein Orgasmus kam explosionsartig! Seine Spermasahne spritze nur so aus ihm heraus! Und Sandy und ihre Gastmutter schlürften das weiße Gold genüsslich auf.

Alle waren am Ende ihrer Kräfte und lagen alle zusammen Arm in Arm zusammengekuschelt und absolut befriedigt mit einem Lächeln auf dem Boden und schliefen ein. Sandys Au-Pair neigte sich langsam aber sicher dem Ende zu. Sie hatte unzählige geile Sexerlebnisse mit ihren Gasteltern, mal mit George alleine, mal mit ihrer Gastmutter alleine. Wie ihr Abschiedsfick wohl war, das könnt ihr euch ja bestimmt vorstellen :-)! Sandy hatte es auf jeden Fall nicht bereut, als Au-Pair Girl nach Amerika zu gehen. Durch die zahlreichen bombastischen Sexerlebnisse hat Sandy ihren Horizont enorm erweitert! Sie ging als junges Ding nach Amerika und kam als reife, sehr erfahrene Frau wieder nach Hause!

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar