Strip-Poker: Flotter Dreier mit Frau Meier! Teil 2

29. Mai 2010 Posted by Erotische Geschichten 4 thoughts on “Strip-Poker: Flotter Dreier mit Frau Meier! Teil 2”

Dieser Strip-Poker mit Frau Meier verwandelte sich nun durch ihr geieriges Schwänze blasen in einen richtigen flotten Dreier. Ich fing nun zeitgleich an, ihre geilen Fickmöpse zu kneten und genoss das Blasen.

Sie hörte kurz mit ihrem schmatzenden Blasen und wichsen unserer Ständer auf und sagte: „Verratet das ja niemand der anderen Gruppenleiter! Wenn ihr das versprecht, dann werdet ihr jetzt in den Genuss eines einmaligen flotten Dreier kommen!“

Rudi und ich schauten uns gegenseitig an, nickten mit dem Kopf, schauten wieder zu Frau Meier und sagten: „Versprochen!“ Sie drehte sich auf dem Sofa um und streckte uns mit weit geöffneten Beinen ihre beiden Lustlöcher entgegen und forderte uns mit einem verheisungsvoll erotischem Blick in den Augen auf:

„Jetzt leckt mich auch endlich mal Jungs!“

Rudi war schneller und bereits auf Kniene vor ihrem Arsch gebückt und verschwand schmatzend mit seinem Gesicht zwischen ihren geilen Arschbacken. „Ohhh ja, dass ist gut, leck meine Löcher richtig tief aus!“ stöhnte unsere Frau Meier bei diesem flotten Dreier laut seufzend auf.

Dabei nahm sie meine Hand und zog mich zu ihrem Gesicht, um so zeitgleich wieder meinen Schwanz blasen zu können. Sie schmatzte und stöhnte dabei immer wilder. Auf einmal konnte ich spüren wie durch immer schneller werdende Stösse von hinten durch Rudi mein Schwanz tiefer in ihre geile Maulfotze gerammt wurde, was sie sichtlich genossen hatte!

Rudi rammte ihr geiles Loch nun von hinten, während sie meinen Riemen bei lutschte – was ein geiler flotter Dreier mit Fau Meier! Rudi und ich sahen uns verschwitzt stöhnend an und konnten innerlich nicht glauben, was sich gerade nach diesem Strip-Poker gerade in echt abspielte.

„Lass uns tauschen!“ sagte Rudi zu mir und wir wollten wechseln, bis Frau Meier hächelnd notgeil einwarf: „Ich will jetzt reiten!“ Ich setzte mich auf den Sofa, so das sie meinen Fickkolben reitend besteigen konnte, während Rudi ihr schon seitlich neben dem Sofa ihr seinen Schwanz in die Maulfotze schob!

Nach kurzer Zeit hatten wir den perfekten Fick-Takt gefunden – Im Rhytmus stiessen unsere Schwänze zeitgleich auf und ab in Frau Meiers geile Ficklöcher bis diese plötzlich immer wilder zu zucken anfing und stöhnte „Ohh jaaaa bald …“ Sofort zog Rudi seinen Schwanz aus ihrem Mund und sagte: „Nein nicht so kommen! Ich will dich auch ficken, wenn du kommst!“

Als er das ausgesprochen hatte stand er auch schon hinter der auf mir reitenden Frau und drückte langsam seinen durch das Blasen sehr feuchten Schwanz in Frau Meiers enegs Arschloch, wobei sie immer noch auf meinem Ständer mit ihrer Pussy saß!

Rudi umgriff ihre dicken Ficktitten von hinten zum kneten, als er ganz in ihrem After mit seinem Schwanz angelangt war! Ich konnte spüren wie unsere Eier nun beim Ficken gegeneinanderklatschten, Frau Meier ritt mich immer wilder und wilder, wobei Rudi sie mit Vollgas von hinten knallhart in den Arsch fickte.

Es dauerte nach der vorherigen Fickunterbrechung durch Rudis Arschfick-Vorhaben nicht lange, bis sich schnell bei diesem flotten Sandwich Dreier wieder Frau Meiers Orgasmus-Gefühl aufbauschte und sie wieder immer lauter und lauter stöhnte „Ohhh jaa ohh ja bald ist es soweit ohhhhhh jaaaaaaaaaaaaaaaaa!“

Sie schnaufte sich langsam aus und Rudi zog seinen Schwanz aus ihrem engen Arsch und sagte: „Jetzt lutsch ihn sauber zur Belohnung für deinen Strip-Poker Orgasmusgewinn!“

Sie stieg von mir und bückte sich vor mir auffordernd, als wolle sie sagen: „Bitte bitte: Fick mich in den Arsch!“ Dabei nahm sie den Schwanz von Rudi in den Mund und fing an ihn direkt nach diesem harten Arschfick zu blasen.
Rudi schaute ihre dabei in die Augen und sagte: „Zuerst in den Arsch und dann in den Mund ! Das ist das geilste Frau Meier! Oh ja lutsch ihn richtig sauber!“

Er packte dabei am Kopf fickte ihre schmatzende Maulfotze immer schneller und gieriger. Ich half nun ihm und verpaßte Frau meier auch einen richtig harten Arschfick bei diesem flotten Dreier! Ich fickte sie immer schneller und schneller. Ich bemerkte, dass ich bald kommen würde. Als ich sah wie  auch Rudi bald kommen würde, zog ich meinen Schwanz heraus und sagte zu ihm: „Lassen wir unsere gierige Frau Meier Schlucken!“

Wir stellten uns beide vor Gesicht und wichsten schnell unsere harten Schwanz vor ihrem Mund, wobei sie sagte: „Ja gebt mir eure Ficksahne! Lasst mich schlucken!“ Genau als sie dies ausgesprochen hatte, spritzen Rudi und ich gleichzeitig über ihre nimmersatte Maulfotze.

Frau Meier schluckte und wir pressten das herunterlaufende Sperma von ihrem Mund wieder in ihren Schlund, da es soviel Sperma war, dass sie mit schlucken kaum hinterher kam. „Hmm geil war das lecker!“ sagte Frau Meier und blickte lächelnd zu uns nach oben. Dann schauten Rudi und ich uns an und Rudi sagte: „Die Frage ob wir morgen Abend wieder Strip-Poker spielen hat sich wohl nun erübrigt!“ Frau Meier sagte dann: „Ja das finde ich auch, wir machen gleich wieder besser flotter Dreier mit Frau Meier!“
Wir alle mußten dabei befriedigt lächelnd grinsen.

Tags: , ,

4 thoughts on “Strip-Poker: Flotter Dreier mit Frau Meier! Teil 2”

  1. mexe6621 sagt:

    :blasen :bett :abspritzen :brueste :dreier möchte ich gerne mit dir nmachen. :verliebt :poppen vileicht mal mit mir.

  2. Eddi sagt:

    Hey, flotte Dreier mit dir, warum nicht, möchte ich mit 2 Frau Meiers machen, hab druck auf der Pinne und lecke gerne –

  3. DavidTR3X sagt:

    hi hatte schon nen flotten :dreier: is verdammt geil !

  4. DavidTR3X sagt:

    :b :abspritzen :peitsche :brueste :poppen :dreier :mrgreen: ett :blasen

Schreibe einen Kommentar